Einladung für den 13. April 2017

Frauenwiderstand in den USA gegen Trump

mit Cassady Fendlay im Cafe Buch Oase von 19:00 bis 21:00

Zur Person:

Cassady Fendlay, ist Mitte 30, hat nach ihrem Studium bei der Gewerkschaft ATU (Amalgamated Transit Workers Union, organisieren Busfahrer etc.) im Bereich Organizing gearbeitet. Seit einigen Jahren ist sie als Kommunikationsberaterin selbstständig (u.A. für Amnesty International, verschiedene Bürgerrechtsorganisationen) und war in den vergangenen Jahren auch an den Protesten gegen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner*innen beteiligt. Mit einigen anderen Frauen hat sie den Women's March on Washington organisiert, sie war dort federführend für die Kommunikation zuständig.

Hier ein paar Links, die einen guten Eindruck über ihre Einschätzungen und Arbeit beim Women March verschaffen:

Artikel in der New York Times vom 10.1.17
Artikel von Between the Lines vom 29.3.17
Radiointerview, in dem sie die Geschichte von der Entstehung des Womens March erzählt und ihn einordnet

Urheber des Bildes: Von Thirty two - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55923530